Consulting & Management für Industriedesign · Berlin



Kronleuchter · Airport-Restaurant „deutsch”, Flughafen Frankfurt am Main


Design Management Berlin · Geweihleuchten - Restaurant „deutsch” Rendering © 2D+ Architekten, Berlin


 

Wer war der Kunde?

Auftraggeber Kuffler und Bucher GmbH



Das Team

Objektplanung Etage Vier, Kathrin Bade mit 2D+ Architekten, Markus Bonauer, Berlin Leuchten-Design 2D+ Architekten, Markus Bonauer, Berlin Lichtplanung WML GmbH, München Ausführende Firma PeterSchneyder / DesignManagement / Ausführung Flughafen Frankfurt am Main, Terminal A+, März bis November 2012 Projektleitung PeterSchneyder / DesignManagement / Leistung Konstruktion, Herstellung, Lieferung und Montage   von LED-Kronleuchtern

 

Was waren die Anforderungen? 

  • Unverwechselbares Designprodukt als Schaustück des Restaurants
  • Integration Markenkonzept "Deutsch"
  • Integration in Bestandsdecke des Flughafens (Leichtkonstruktion)
  • Niedriger Energieverbrauch für Dauerbetrieb des Restaurants


 

Welche Überlegungen waren Grundlage der Idee?

„Lichtgeweih” wurde 2012 von 2D+ als Designleuchte für das Restaurant „deutsch” am Flughafen Frankfurt entworfen.
Leitidee des Interior-Design-Konzeptes war das Thema: „edel – rustikal” trifft „schlicht – gemütlich” - eine moderne Interpretation der deutschen Gaststube. Die traditionelle Geweihleuchte, wie sie in vielen Gaststuben zu finden ist, bildete den Ausgangspunkt für den weiteren Designprozess.

Das Phänomen der Verzweigung und Verästelung tierischer Geweihe wurde als Prinzip aufgegriffen und in eine zeitgenössische, modulare Form übersetzt.
Die Leuchte setzt sich dabei aus drei Modulen zusammen: y-förmigen Verbindungselementen, stabförmigen Distanzstücken und Leuchtstäben aus mattiertem Plexiglas. Diese drei Grundmodule können in unterschiedlichen Konfigurationen zusammengesetzt und in der Stabachse gegeneinander frei verdreht werden.
Von der singulären Y-Leuchte bis zum raumgreifenden Lichtobjekt ist so nahezu jede Ausformung denkbar.
Dem Materialkonzept des Restaurants folgend wurden die einzelnen Module der Leuchte in unterschiedlichen Materialien produziert: so korrespondieren das Y-Modul aus weißem Kunststoff und die aus Esche gedrechselten Distanzstücke mit der Materialität der Möbel und dem Farbkonzept des Interieurs.

Nach erfolgreicher Installation der Lichtobjekte im Restaurant „deutsch” entwickelte 2D+ das System „Lichtgeweih” zu einer sich ergänzenden Produktfamilie aus Decken-, Wand- und Stehleuchte mit einer erweiterten Materialpalette weiter.



 

Was wurde erreicht? 

  • Zeitgenössische Interpretation einer traditionellen Geweihleuchte, wie man sie in altdeutschen Gasthäusern findet
  • Modulares Konstruktionssystem, dass eine effektvolle und effiziente Lichtbespielung der unterschiedlichen Restaurantbereiche erlaubt
  • Konstruktion in Ultra-Leichtbauweise zur Bildung grossformatiger Lichtvolumen in den Abmessungen 9 m x 3 m bei einem Gewicht von unter 7kg pro Abhangpunkt
  • Design mit seriell gefertigten Bauteilkomponenten zur kostensparenden Produktion und flexiblen Erweiterbarkeit
  • Variable Verbindungstechnik der Einzelmodule zur freien, organischen Komposition in verschiedenen Gestaltungsvarianten und unterschiedliche Raumabmessungen
  • Lichttechnik mit Hochleistungs LED für energiesparenden Dauerbetrieb, flexible Steuer- und Dimmbarkeit der Einzelleuchten und wartungsfreien Unterhalt über viele Jahre



 
 
Köpenicker Strasse 148 - 149 — 10997 Berlin