Consulting & Management für Industriedesign · Berlin



The Charleston · Berlin


Design Management Berlin · Glasmuseum Düsseldorf Vitrinen Studiensammlung


 

Wer war der Kunde? 

 Promenade Residence GmbH - The Charleston · Berlin



Das Team

Auftraggeber Kramer Elektroanlagen GmbH Fachplaner Kardorff Ingenieure, Lichtplaner, Berlin Ausführende Firma Mawa Design GmbH Engineering PeterSchneyder / DesignManagement /


 

Was waren die Anforderungen? 

Optimierung, Konstruktion und Fertigung von 50 Pendelleuchten in 3 Größen.

Die drei Varianten der Pendelleuchten basierten auf dem Gestaltungsprinzip, dem die Form der Schale zu Grunde lag. Die Farbgebung sollte einheitlich ausgeführt werden und alle Leuchten sowohl mit up-light als auch down-lights ausgerüstet sein.

  • Die ursprüngliche Lichtplanung basierte auf der Verwendung von in E27 Fassungen.
  • Es wurden Schalen aus bronzefarben eloxiertem Aluminium präferiert.
  • Getrennt schaltbare Up- und Downlight Funktion.
  • Einfache Montage und Revisionierbarkeit der Leuchtmittel.


 

Welche Überlegungen waren Grundlage der Idee?

  • Ursprünglich war die Ausführung in dunkelbraun eloxiertem Aluminium geplant. Dieser Variante wurde zu Gunsten einer deutlich haltbareren Pulverbeschichtung von Tiger - Deore 01 substituiert, nicht zuletzt, da sich geschweißte Aluminiumteile nicht homogen eloxieren lassen.
  • An Stelle der E27 Fassungen planten wir mit 2G11 Stecksockel für Kompaktleuchtstofflampen mit separaten EVG´s.
  • Dies spart beim Austausch der Leuchtmittel erhebliche Kosten.
  • Die Staub-Dichtigkeit der Leuchten wurde über Kabeldurchführungstüllen aus weißem Silikon erzielt.

Die komplette Herstellung der Leuchten wurde auf Grundlage der Bearbeitung aller Teile mit CNC-Maschinen geplant. Dies ermöglichte eine hohe Präzision aller Komponenten mit minimalem Toleranzausgleich.
Die Einzelteile konnten unabhängig von einander vorgefertigt und einfach mit den elektronischen Bauteilen Konfektioniert werden.
Der Zusammenbau der Einzelteile erfolgte auf Grund der Größe vor Ort.



 

Was wurde erreicht? 

Die technischen Vorgaben des Lichtplaners und die Wünsche des Bauherren wurden zur vollsten Zufriedenheit umgesetzt.
Die beleuchtungstechnischen Anforderungen des Planungsbüros konnten in der Konstruktionphase optimiert werden.



 

Résumé

Die Fertigstellung dieses Projekts endete mit der termingerechten Übergabe aller Leuchten an den Bauherren.



 
Köpenicker Strasse 148 - 149 — 10997 Berlin